Wo Kryptowährungen kaufen? – Die besten Händler 2018

Aktuell erkennen immer mehr Anleger die Chancen, die mit dem Handel von Kryptowährungen verknüpft sind. Sie suchen damit gezielt eine Gelegenheit, der aktuellen Zeit niedriger Zinsen zu entfliehen und einen persönlichen Mehrwert zu schaffen. Doch worauf ist zu achten, damit am Ende ein Gewinn verbucht werden kann? Und in welche Kryptowährungen sollte überhaupt investiert werden?

 

Was sind überhaupt Kryptowährungen?

Bevor es möglich ist, sich Gedanken zur ersten Anlage zu machen, ist es natürlich angebracht, das Phänomen des Kryptogeldes genauer zu betrachten. An und für sich handelt es sich um digitale Währungen, welche als dezentral verwaltete Systeme am Markt einen Platz gefunden haben. Dies bedeutet, dass es keine übergeordnete Instanz gibt, die die Regulierung in ihre Hand nehmen würde.

Auf der anderen Seite sind Krypto nicht mehr nur als Zahlungsmittel relevant. Immer mehr Anleger erkennen in ihnen eine Chance, um Kursgewinne zu erzielen. Bitcoin oder Ethereum konnten schon in der Vergangenheit finanzielle Höhenflüge an den Tag legen. Dadurch wächst wiederum die Aufmerksamkeit, die den Krypto durch Bitcoin kaufen allgemein entgegengebracht wird.

 

Was spricht für den Handel mit Kryptowährungen?

Doch was spricht nun eigentlich für den Handel mit Kryptowährungen? Einerseits ist es die Tatsache, dass klassische Geldanlagen kaum mehr für eine Rendite geeignet sind. Sie zeichnen sich viel eher durch niedrige Zinsen aus, die es in vielen Fällen nicht mehr möglich machen, die schleichende Entwertung des Geldes durch die Inflation auszugleichen. Somit lässt sich der Andrang nachvollziehen, den diese Währungen in der Vergangenheit verspürten. Selbst wenig Kapital reichte vielen Anlegern bereits aus, um an der Börse Wohlstand und Reichtum mit der Hilfe der digitalen Währungen zu erwerben.

 

Kryptowährung handeln: Worauf ist zu achten?

Wer erfolgreich mit Kryptogeld handeln möchte, sollte sich zunächst über die Volatilität der Kurse im Klaren sein. Während das eigene Depot an einem Tag stark im Minus sein kann, besteht schon am nächsten Tag die Gelegenheit, mit einem Kursgewinn zu verkaufen. Aus diesem Grund ist es von Bedeutung, mit einer gewissen Gelassenheit an das Thema herantreten zu können. Dies ist bis heute der beste Weg, um sich nicht zu sehr von den kurzfristigen Entwicklungen des Marktes beeinflussen zu lassen. Weiterhin ist es hier hilfreich, einen längeren Anlagehorizont in Betracht zu ziehen, um auch zukünftige Kursgewinne nicht einfach verstreichen zu lassen.

 

Wie kann man Kryptowährungen kaufen?

In der Praxis bieten sich ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um Kryptowährung zu kaufen. Ganz klassisch ist dies der Eintausch über ein Wallet. Diese wurden einst geschaffen, um den Einsteigern der Währung die Chance zu bieten, komfortabel im Internet zu bezahlen.
Investoren sind längst dazu übergegangen, die eingetauschten Summen im Wallet zu belassen. Stellt sich dann ein weiterer Kursgewinn ein, bietet sich wiederum die Gelegenheit, die eigene Position mit einem satten Gewinn zu verlassen. Gerade in der Vergangenheit sorgte diese eher passive Anlagestrategie bei vielen Krypto Währungen für ein hohes Erfolgspotenzial.

 

Wo kann man Kryptowährung kaufen?

Das aktive Trading ist mit den digitalen Währungen ebenso möglich. Wer mit Krypto handeln möchte, kann dafür ein Depot bei einem Online Broker eröffnen und dort zum Beispiel Ehereum kaufen oder Ripple kaufen. Bereits die erste Einzahlung wird dort häufig noch von einem Bonus begleitet. Die Kryptowährung Börse bietet dann die Gelegenheit, Zertifikate für das entsprechende Handelsgut zu erwerben, die sich sowohl an fallenden, als auch an steigenden Kursen orientieren können. Die Währung selbst geht dabei nicht direkt in den eigenen Besitz über, wobei es dennoch möglich ist, sich an satten Kursgewinnen zu erfreuen, die kaum zu unterschätzen sind.

 

Wie funktioniert der Handel mit Kryptogeld?

Der Handel mit Kryptowährungen bei einem Broker setzt nach der ersten Einzahlung die Auswahl des Handelsguts voraus. In welche Kryptowährung investieren? Sollte man Litecoin kaufen oder Dash kaufen?Diese Frage plagt viele Privatanleger. Dabei ist es anhand weniger Faktoren möglich, sich über das Potenzial einer digitalen Währung zu informieren. Einerseits wird dieses von der allgemeinen Akzeptanz der Währung bestimmt, die wiederum stark vom asiatischen Markt abhängt. Auf der anderen Seite ist die Zahl der maximal ausgegebenen Coins dafür verantwortlich, welcher Preis noch angemessen ist und ab wann eher der Ausstieg aus der Währung in Betracht zu ziehen ist.

 

Ist der Handel mit Kryptowährungen sicher?

Wem es gelingt, einen seriösen Online Broker zu finden, der verfügt über eine durchaus sichere Grundlage in der Welt des Tradings. Schon aus diesem Grund ist es wichtig, der Auswahl viel Zeit zu widmen. So stehen zum Beispiel die folgenden Transaktionen, die immer wieder mit dem Bewegen hoher Summen verbunden sind, unter einem sicheren Vorzeichen. Die Schwankungen der Kurse, die auf der Seite der Privatanleger oft ebenfalls für ein Gefühl der Unsicherheit nach sich ziehen, lassen sich derweil durch eine gute Diversifikation des Depots verringern.

 

Mittels Forex- und CFD-Brokern auf Kryptowährungen spekulieren?

Wer über Online Broker auf Krypto spekulieren möchte, verfügt auch hier über zahlreiche Chancen. Ein guter Broker stellt seinen Kunden einerseits zahlreiche Tools für die Analyse der Kurse zur Verfügung. Diese sind von Bedeutung, um die eigenen Entscheidungen nicht allein anhand des Charts treffen zu können. Ebenfalls vorteilhaft ist der Einblick in die Welt des Social Tradings, wie er von einigen Brokern gewährt wird. Damit ist die Chance verbunden, mit noch mehr Kapital in die Anmeldung zu starten und dadurch von den eigenen Investitionen zu profitieren. Somit muss man nicht direkt die Kryptowährung wie zum Beispiel Neo kaufen.

 

Lohnt sich das Kryptowährungen Trading?

Dass sich das Trading mit Krypto durchaus lohnt, wurde bereits in der Vergangenheit vielfach deutlich. Damit ist die Chance verbunden, selbst in dieser Zeit niedriger Zinsen noch eine Rendite zu erwirtschaften. Natürlich gibt es keine genauen Prognosen dazu, welche Kursgewinne auch in Zukunft möglich sind. Doch viele Anzeichen sprechen dafür, dass weitere Wertsteigerungen möglich sind, die definitiv im Interesse der Anleger liegen dürften.

 

Wie kann das Risiko beim Trading mit Krypto reduziert werden?

Es gibt einige praktische Möglichkeiten, um das Risiko beim Trading mit Kryptowährungen zu reduzieren. Einerseits ist es möglich, sich für diesen Zweck auf die Diversifikation zu besinnen. Je mehr Pfeiler es gibt, auf denen die eigene Geldanlage ruht, desto besser steht es um die Aussichten in puncto Sicherheit. Auch ein längerer Horizont der Geldanlage kann dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen.

 

Fazit

Insgesamt zeichnet sich beim Blick auf den Markt der Kryptowährungen weiterhin ein großes Potenzial ab. Somit wird es auch in den kommenden Monaten möglich sein, auf diese Weise attraktive Renditen zu erzielen. Wer in Kryptowährungen investieren möchte und sich etwas intensiver mit dem Thema befasst, kann dadurch das eigene Kapital weiterhin gewinnbringend zum Einsatz bringen. Ob unglaubliche Summen möglich sind, wie sie die Anleger der ersten Stunde einst erfahren haben, steht derweil auf einem anderen Blatt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, 4,06 von 5)
Loading...